19.10.2017

Bezirksfeuerwehrkommando Scheibbs
08.09.2008 Verkehrsunfall in Oberndorf PDF Drucken E-Mail

Die Freiwillige Feuerwehr Oberndorf, sowie zwei Teams des Roten Kreuzes Scheibbs (Notarztwagen, Rettungstransportwagen) und die Polizei wurden Montag Früh auf die B29 zwischen Scheibbs und Oberndorf alarmiert. Zwei PKWs waren frontal zusammengestossen und wurden von der Straße geschleudert. Beide Lenker konnten sich zwar selbst aus den Fahrzeugen befreien, wurden aber verletzt, eine Frau schwer. Nachdem die Patienten in die Krankenhäuser Scheibbs und Amstetten transportiert wurden, führte die Feuerwehr Oberndorf die Bergung der PKWs durch. 18 Mann waren 2 Stunden im Einsatz.

 

 
02.09.2008 Kleinbrand in Heizraum PDF Drucken E-Mail
Per Sirene, Pager und SMS wurde die Freiwillige Feuerwehr Purgstall heute gegen 17.25 Uhr zu einem Kleinbrand alarmiert. Einsatzstichwort: "B1 - Überhitzter Ofen" In einem Einfamilienhaus in der Birkengasse kam es aufgrund technischer Probleme zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Wenige Minuten nach der Alarmierung traf die Feuerwehr mit 3 Fahrzeugen und 14 Mann am Einsatzort an und führte die erforderlichen Löschmaßnahmen durch. Anschließend wurde der Heizraum druckbelüftet, um die gefährlichen Rauchgase zu entfernen. Nach einer Stunde konnten die Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
 
31.08.2008 Verkehrsunfall in Purgstall PDF Drucken E-Mail

Am 31. August 2008 gegen 06.50 Uhr ereignete sich auf der B25 im Gemeindegebiet Purgstall (Nähe Einfahrt Süd) ein schwerer Verkehrsunfall. Eine junge PKW-Lenkerin kam aus uns nicht bekannter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich am angrenzenden Feld mehrmals mit ihrem PKW. Mit dem Einsatzstichwort "Verkehrsunfall, eingeklemmte Person" wurden die Freiwilligen Feuerwehren Purgstall und Feichsen per Sirene, Pager und SMS alarmiert. Noch vor dem Eintreffen der Einsatzorganisationen konnte sich die Lenkerin aus dem zerstörten PKW, der am Dach zum Liegen gekommen ist, befreien. Die Erstversorgung wurde durch das RTW-Team des Roten Kreuzes Scheibbs und eine eine praktische Ärztin durchgeführt. Mit Hilfe eines Traktors konnte die Feuerwehr das Auto vom Feld bergen und abschleppen. Die Absicherung der Unfallstelle führten 5 Polizeibeamte durch.

 

 
30.08.2008 Tödlicher Verkehrsunfall in Steinakirchen PDF Drucken E-Mail
Am 30.8.2008 gegen 15.53 Uhr lenkte ein 22jähriger Mann aus dem Bezirk Scheibbs seinen PKW im Gemeindegebiet von Steinakirchen/Forst auf der L96, aus Richtung Euratsfeld kommend, in Richtung Steinakirchen. Auf der Kreuzung mit der L6154 überholte er lt. Polizei ein anderes Fahrzeug und geriet kurz danach auf das Strassenbankett. Dem Mann gelang es nicht mehr auf die Fahrbahn zurückzulenken, er kollidierte seitlich mit einem Transformatorhäuschen. Durch die Wucht des Anpralls wurde die Fahrerseite des PKW völlig zerstört, der junge Mann wurde aus dem Auto geschleudert. Schnell waren das Rotkreuz-Team aus Steinakirchen, ein praktischer Arzt und das Notarztwagenteam aus Scheibbs am Unfallort. Leider konnte dem Mann nicht mehr geholfen werden, er erlitt beim Aufprall an das Trafohäuschen tödliche Verletzungen. Die PKW-Bergung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Steinakirchen durchgeführt.

Aus Pietätsgründen verzichten wir in diesem Fall auf das Veröffentlichen der Einsatzfotos, Danke für Ihr Verständnis.
 
24.08.2008 Schutzengel für Forstdirektor PDF Drucken E-Mail

Ein pensionierter Forstdirektor der Rotschild´schen Forstverwaltung fuhr am letzten Sonntag, dem 24. August 2008 mit seinem PKW auf einer Forststraße des sogenannten Rotwaldes – Langau Bezirk Scheibbs - in Richtung Urwald. Im Auto befanden sich auch zwei Professoren. Nach wenigen Kilometern Fahrt am Forstweg kam ein LKW – Holztransporter entgegen. Um diesem auszuweichen, musste der Forstdirektor sein Auto zurückfahren. Vielleicht schon vorahnend stiegen die zwei Professoren vorher aus dem Auto und beobachteten die Retourfahrt des Forstdirektors gemeinsam mit dem LKW-Fahrer. Schon nach wenigen Metern verfehlte der PKW-Lenker die Forststraße und das Auto rutschte mit dem Lenker 45 Meter über eine ca. 30% abfallende Fels- und Geröllrinne und überschlug sich zwei Mal. Hätte ein größerer Felsbrocken das Auto nicht zum Stillstand gebracht, wäre das Fahrzeug in den darunter liegenden Fluss Ois nach weiteren 40 Metern erst zum Stillstand gekommen. Die beiden Professoren und der LKW-Lenker beobachteten kreidebleich im Gesicht den ganzen Vorfall. Nach einigen Minuten konnte sich der Unfalllenker selbst aus seinem total beschädigten Fahrzeug befreien und kroch auf allen Vieren, mit blauen Flecken am Körper und einer Platzwunde am Kopf die steile Böschung hinauf zu seinen Mitfahrern. Als der Forstdirektor von oben auf sein Auto hinunterschaute, wurde ihm bewusst, welch großen Schutzengel er hatte. Das Wrack wurde am Mittwoch in einer groß angelegten zweistündigen Bergeaktion von der FF Lunz am See in vorbildlicher Weise ohne Komplikationen geborgen.

 

 
« StartZurück101102103104105106107108109WeiterEnde »

Seite 106 von 109

Aktuelle Einsätze in NÖ

Einsätze NÖ

Unwetterwarnung

UWZ

Unsere Partner im Einsatz

Rotes Kreuz, Bezirksstelle Scheibbs

ÖAMTC Flugrettung

Polizei
Polizei

Wer ist online?

Wir haben 75 Gäste online

Designed by BFKDO Scheibbs , powered by Joomla!.