18.12.2017

30.11.2017 Erster Neuschnee hält Feuerwehren auf Trab PDF Drucken E-Mail
Die Feuerwehr Randegg wurde in den Morgenstunden des 30.11.2017 zu zwei Fahreugbergungen auf die L92 nach Steinholz alarmiert. 

Der erste Alarm kam von einem Fahrzeuglenker, welcher mit seinem Fahrzeug auf die Leitschiene auffuhr und seitlich zu liegen kam. Er blieb dabei unverletzt. Als dieser Einsatz abgearbeitet war, wurde bei der Heimfahrt ein zweites Fahrzeug entdeckt, welches im Bachbett landete. Auch bei diesem Einsatz blieb die Lenkerin Gott sei Dank unverletzt. Es wurde das Versorgungsfahrzeug der Feuerwehr Steinakirchen angefordert und das Fahrzeug schonend aus dem Bach gehoben.

Es war die FF-Randegg rund 2 Stunden mit rund 10 Mann und die FF-Steinakirchen mit 2 Mann rund eine Stunde im Einsatz.

 

Weitere Fahrzeugbergungen wurden in Gaming und Gresten/Land abgearbeitet.

Bericht und Fotos: Freiwillige Feuerwehr Randegg, ASB ÖA Matthias Seifert


 

 

Aktuelle Einsätze in NÖ

Einsätze NÖ

Unwetterwarnung

UWZ

Unsere Partner im Einsatz

Rotes Kreuz, Bezirksstelle Scheibbs

ÖAMTC Flugrettung

Polizei
Polizei

Wer ist online?

Wir haben 11 Gäste online

Designed by BFKDO Scheibbs , powered by Joomla!.