9 neue „Feuerwehrmaturanten“

Views: 686

Am 10. Und 11. Mai fand im Feuerwehr- und Sicherheitszentrum in Tulln der Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold, die so genannte „Feuerwehrmatura“ statt.

Der 62. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold – auch Feuerwehrmatura genannt – ist geschlagen. 156 Männer und Frauen der NÖ Feuerwehren stellten sich an den beiden Tagen den acht Bewerbsdisziplinen. 129 erreichten das Bewerbsziel und erhielten von Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner die begehrte Auszeichnung.

Kurz nach 17:30 Uhr ließ Bewerbsleiter Brandrat Markus Schuster die FLA Gold-Bewerbsteilnehmer im Innenhof des NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrums antreten. Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner zeigte sich von den Leistungen begeistert. „Das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold stellt die höchste Stufe in der Bewerbsausbildung in Niederösterreich dar. Deshalb freut es mich umso mehr, dass so viele Kameradinnen und Kameraden durch ihre hervorragenden Leistungen das Bewerbsziel erreicht haben“, freut sich LBD Fahrafellner.

In diesem Jahr stellten sich diesen herausfordernden Bewerben auch wieder viele Kameraden des Bezirkes Scheibbs.

So konnten sich bei der Siegerverkündung über die begehrte „Goldene“ von der Feuerwehr Feichsen Reinhard Lugbauer, Christian Riegler, Jakob Bösendorfer, Tobias Höhlmüller, Christian Distelberger, von der Betriebsfeuerwehr Busatis Bernhard Ebenführer und von der Feuerwehr Zarnsdorf Bernhard Grabner (Einzelbild) und Tobias Gallenbacher Feuerwehr Oberndorf Georg Groiss (beide nicht am Bild) freuen. (siehe Gruppenfoto von links nach rechts)

Eine ganz besondere Leistung konnte Christian Riegler abrufen und setzte sich auf der Gesamtergebnisliste auf den tollen 5. Rang nur einen Punkt hinter dem Sieger. Wir gratulieren zu dieser starken Leistung ganz besonders.

Bezirkssachbearbeiter für Ausbildung Manfred Prankl konnte sich auch über eine besondere Auszeichnung freuen. Er erhielt vom Landesfeuerwehrkommandanten das Bewerterverdienstabzeichen in Silber für seine langjährige Tätigkeit als Bewerter.

Beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold wird speziell auf Umsetzbarkeit des Erlernten in der Praxis, Aktualität und Einsatznähe Wert gelegt. Es wurden daher fordernde Disziplinen erarbeitet und Stationen nach zeitgemäßen Gesichtspunkten gestaltet. Immer mit dem Ziel, für alle Feuerwehrmitglieder die erforderlichen Kenntnisse attraktiv zu verpacken.

Beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold gilt es Fachwissen und Geschick aus verschiedenen Themengebieten unter Beweis zu stellen:

Führungsverfahren (schriftlicher Teil)

Befehlsgebung (mündlicher Teil)

Hindernisparcour

Formalexerzieren

Brandschutzplankunde

Fragen aus einem vorgegeben Katalog

Ausbildung in der Feuerwehr

Berechnungen und Entscheidungen für den Einsatz

Hier geht’s zur Fotogalerie via Facebook des NÖLFV :
https://bit.ly/2Hh0uyO

Ergebnisliste:
https://www.noe122.at/feuerwehrleistungsbewerb-gold-flag/siegerliste_gesamt.pdf

Bericht und Fotos: Matthias Seifert, Abschnittssachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation, Bilder NÖFLV: Nittner, Stangl