Brand bei Abfallwirtschaft Ötscherland in Wieselburg

Views: 582

Am Donnerstag den 23. April heulten um 14:41 Uhr die Sirinen der Feuerwehren Wieselburg, Petzenkirchen/Bergland, Purgstall, Zarnsdorf und Steinakrichen.

Eine Müllbox, gefüllt mit Papier und Kartonagen fing aus bisher unbekannter Ursache Feuer, welches sich durch den starken Wind extrem rasch auf zwei weitere Boxen ausweitete. Die starke Rauchentwicklung erschwerte die Löscharbeiten zusätzlich, somit konnte nur unter schwerem Atemschutz vorgegangen werden. Diese Löschmethode erfordert einen sehr hohen Mannschaftsaufwand, daher wurden auch mehrere Einsatzmittel angefordert.

Die ersten Löschmaßnahmen der FF-Wieselburg zeigten rasch Wirkung, somit war der Brand ziemlich schnell unter Kontrolle. Da es sich um eine ziemlich große Menge an Kartonagen und Papier handelte, welche mit Löschschaum abgelöscht wurde, dauerten die Nachlöscharbeiten noch einige Stunden an, denn es mussten alle Boxen ausgeräumt und die immer wieder aufflackernden Flammen gelöscht werden.

Nicht zuletzt die zusätzlichen Sicherheitsauflagen durch die Covid-19 Pandemie machen solche Einsätze zu besonderen Herausforderungen.
Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Insgesamt standen 68 Feuerwehrmitglieder von 5 Feuerwehren mit 10 Fahrzeugen für kanpp 4 Stunden im Einsatz. Brand aus konnte erst um 21:00 Uhr gegeben werden.
Die Polizeiinspektion Wieselburg und das Rote Kreuz war jeweils mit eine Fahrzeug und 3 eingesetzten Kräfte im Einsatz.

Bericht und Fotos: ASB Matthias Seifert, BI