Brand bei ZKW Lichtsysteme

Views: 6261

Gegen 11:39 am heutigen Sonntag ging durch die automatische Brandmeldeanlage der ZKW Lichtsysteme ein Alarm bei der Feuerwehr Wieselburg ein.

Bei der Anfahrt des ersten Fahrzeuges war bereits eine schwarze Rauchsäule zu sehen. Aus diesem Grund wurde die Alarmstufte über die BAZ Amstetten auf B3 erhöht und die Feuerwehren Petzenkirchen, Purgstall, Zarnsdorf  und Steinakirchen wurden mittels Sirene gerufen.

Nach der ersten Lagerkundung und Meldungen der Atemschutztrupps wurde die Alarmstufe auf B4 erhöht und die Wehren Brunnwiesen, Ybbs und Neumakrt wurden zur Unterstützung hinzugezogen.

Mehrere Atemschutztrupps bekämpften den Brand einer Maschine in der Spritzgussfertigung der ZKW Lichtsysteme.

Durch das schnelle Handeln der ersten Löschtrupps, konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und ein ausbreiten sowie größerer Schaden verhindert werden.

Nach gründlichen Absuchen auf Glutnestern mit Wärmebildkameras und kleineren Nachlöscharbeiten konnte um 13:00 Uhr das endgültige Brand aus gegeben werden.

Mit Druckbelüftern wurde der Bereich rauchfrei gemacht.

Wie es zu dem Brand kam ist derzeit unklar und ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Bei dem Brand standen 9 Feuerwehren mit 144 Florianis im Einsatz – zusätzlich war auch noch der Rettungsdienst sowie die Polizei vor Ort.

 

Fotos: Tom Wagner / AFKDO Gr. Erlauftal
Bericht: Philipp Pflügl / BFKDO Scheibbs