Brand in Labor in Wieselburg

Views: 291

Gegen 08:30 Uhr des 6. Novembers wurde die Freiwillige Feuerwehr Wieselburg zu einem Kleinbrand in einem Labor der BLT Wieselburg alarmiert. Nach Erkundung des Einsatzleiters wurde ein Innenangriff mit schwerem Atemschutz durchgeführt und dabei ein Brand im Dachboden des Gebäudes festgestellt. Aufgrund der hohen Rauchentwicklung und des damit verbundenen Personalbedarfs, wurde auf Alarmstufe B2 erhöht und die Freiwillige Feuerwehr Petzenkirchen/Bergland nachalarmiert. Der Löschangriff der beiden Wehren zeigte rasche Wirkung, sodass die Petzenkirchner nach ca. einer Stunde wieder einrücken konnten. Die Feuerwehr Wieselburg stellte im weiteren Verlauf des Tages noch mit einem Fahrzeug und acht Mann eine Brandwache an der Einsatzstelle. Verletzt wurde Niemand. Brandursache unbekannt.

Bericht und Fotos: Feuerwehr Wieselburg, Matuska