Drei Einsätze in fünf Stunden für die FF-Wieselburg

Views: 417

Am Donnerstag den 22. Oktober war ein einsatzreicher Vormittag für die FF-Wieselburg:

05:10 Uhr: T2 Menschenrettung nach Fahrzeugüberschlag
Die Mitglieder der FF-Wieselburg um 05:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort T2 Menschenrettung nach Fahrzeugüberschlag auf der L6146 von Marbach Richtung Schadendorf geweckt.
Ein Hybridfahrzeug kam von der Straße ab und überschlug sich. Der PKW kam mitten auf der Fahrbahn auf der Beifahrerseite zu liegen. Bei unserem Eintreffen war der Lenker schon aus dem Fahrzeug befreit, dieser konnte über den Kofferraum das Fahrzeug verlassen und wurde nur leicht verletzt.
Somit beschränkte sich unser Einsatz auf die Absicherung der Unfallstelle sowie der Fahrzeugbergung und Reinigung der Fahrbahn. Nach ca. einer Stunde konnten die 21 Mitglieder mit vier Fahrzeugen wieder einrücken und in den Arbeitstag starten! Mit uns alarmiert waren der RTW Wieselburg, das NEF Ybbs/Persenbeug sowie die Polizei Wieselburg!

09:50 Uhr: T1 Türöffnung im Stadtgebiet!

10:12 Uhr: T1 Verkehrsunfall L96 in Marbach

Noch bevor wir von der Türöffnung ins Feuerwehrhaus einrücken konnten, wurden wir zum dritten Mal am heutigen Tag zu einem Einsatz gerufen. Ein PKW war bei einem Überholvorgang ins Schleudern geraten, beschädigte dabei zwei Straßenlaternen und landete danach im Straßengraben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Da das Unfallfahrzeug jedoch stark beschädigt im Straßengraben verkeilt hatte, wurde von uns zur Bergung der Wechsellader der Freiwillige Feuerwehr Ybbs an der Donau nachalarmiert. Mit vereinten Kräften wurde das Unfallfahrzeug gesichert abgestellt, die Straße gereinigt und anschließend in Rücksprache mit der Polizei und dem Straßenerhalter wieder für den Verkehr freigegeben.
Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.
Fotos: EINSATZDOKU

Bericht und Fotos: Presseteam FF-Wieselburg, Einsatzdoku