Streufahrzeug stürzt auf spiegelglatter Fahrbahn in Bach

Views: 1370

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Streuwagen ist es in den frühen Morgenstunden des 29. Dezember bei Steinholz in der Gemeinde Randegg gekommen.
Der Lenker des Streufahrzeuges kam aus ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug von der spiegelglatten Fahrbahn ab und stürzte in ein Bachbett.
Dabei prallte das Schwerfahrzeug mit dem Pflug voraus, frontal gegen eine Steinwand. Der verletzte Lenker, welcher sich nicht selbst befreien konnte, machte durch Hupen auf sich aufmerksam. Anrainer setzten sofort die Rettungskette in Gang und betreuten den Lenker bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte.
Die Feuerwehr Randegg musste für die Rettung des Lenkers, eine profisorisches Podest mit Schalungsplatten aufbauen, um den Fahrer aus der Fahrerkabine zu befreien.
Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der Lenker vom Rettungsdienst mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Amstetten gebracht. Für die Bergung des verunfallten Streufahrzeuges wurde das 50to. Kranfahrzeug der FF Amstetten nachgefordert, welche den LKW schlussendelich aus dem Bachbett bergen konnte.

Der Einsatz dauerte über mehr als 5 Stunden an und es standen rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Randegg, Perwarth und Amstetten, des roten Kreuzes Scheibbs, 2 First Responder und 2 Exekutivbeamte im Einsatz.

Bericht: Presseteam BFKDO

Fotos: EINSATZDOKU – WAGNER