Verkehrsunfall mit PKWs und Fahrrad in Gresten/Land

Views: 819

„Menschenrettung mit eingeklemmter Person – PKWs und Fahrrad beteiligt“ lautete die Alarmierung für die Feuerwehr Gresten-land und Ybbsitz am 2. April auf der B22. Angesichts der aktuellen COVID-19 Pandemie ein sehr heikler Einsatz. Die Einsatzkräfte müssen eine Reihe zusätzlicher Sicherheitsmaßnahmen einhalten.

Ein PKW konnte aufgrund des Gegenverkehrs einen Radfahrer nicht überhohlen und musste abbremsen. Ein weiterer PKW musste, um eine Kollision zu vermeiden in den Straßengraben ausweichen. Dabei dürfte das Auto mit einem Betonsockel einer Werbetafel kollidiert und dadurch wieder zurück auf die Straße geschleudert worden sein. Dabei blieb der PKW auf dem Fahrad liegen.

Die beiden PKW-Lenker setzten umgehend die Rettungskette in Gang und hoben das Fahrzeug an, sodass sie den Radfahrer bergen konnten. Dieser erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung vor Ort durch Rettungskräfte in das Landesklinikum Amstetten gebracht.

Ein PKW Lenker erlitt ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung vor Ort durch Rettungskräfte in das Landesklinikum Scheibbs gebracht.

Die beiden Feuerwehren sicherten die Einsatzstelle ab, sicherten den PKW und das Fahrrad und reinigten die Fahrbahn. Nach ca. 1,5 Stunden wurde die B22 für den Verkehr freigegeben.

Es standen die Feuerwehren Gresten/Land, Ybbsitz, Polizei und das Rote Kreuz im Einsatz.

Bericht und Fotos: Presseteam Bezirk Scheibbs, FF-Gresten/Land