Waldbrand im Raxgebiet: Florianis aus dem Bezirk Scheibbs im Einsatz

Views: 1235

Der wohl größte Waldbrand in der Geschichte Österreichs wütet seit Montagmittag im niederösterreichischen Hirschwang an der Rax im Bezirk Neunkirchen.
Über 115 Hektar Wald stehen in Vollbrand.

Zur Stunde kämpfen mehr als 300 Feuerwehrmitglieder und 8 Hubschrauber gegen die sich noch ausbreitenden Flammen.
Die Löscharbeiten gestalten sich aufgrund des unwegsamen und steilen Geländes sehr schwierig.
Wäre das nicht schon genug, erschwert der Ostwind die Brandbekämpfung und treibt die Flammen immer wieder voran.

Unter den Einsatzkräften befinden sich auch zwei Florianis von Scheibbs.
Julian Prosini und Siegfrid Tippelreiter von der Feuerwehr Göstling sind heute Morgen, als Mitglieder des Sonderdienstes Waldbrandbekämpfung, zur Unterstützung gegen die Flammen in das Raxgebiet. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Plattformen für Löschbehälter im Wald zu bauen, die dann von den Hubschraubern angeflogen werden können. Aber auch das bauen von Verteidigungslinien, um einen Übersprung der Flammen auf weitere Waldgebiete zu verhindern, wird unsere Kameraden die nächsten Stunden beschäftigen.
Als Kommandant des Waldbrandtruppe ist unser Bezirkskommandant Franz Spendlhofer ebenfallsvor Ort und steht dem Einsatzleiter mit seinem Wissen zur Seite.

Laut Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner wird der Einsatz wohl noch mehrere Tage wenn nicht sogar noch eine Woche andauern bis alle Brände gelöscht sind.

Ob noch mehr Kräfte aus unserem Bezirk in das Waldbrandgebiet rund um die Rax verlegt werden um bei den Bränden zu helfen kann noch nicht gesagt werden.

Wir wünschen allen Kamerad*innen alles Gute bei den kräftezehrenden, anstrengenden aber auch gefährlichen Aufgaben zur Bekämpfung der des Waldbrandes.

Weitre Updates folgen.

Fotos:
FF-Göstling
Lechner/Einsatzdoku
Franz Resperger/NÖ LFKDO

Bericht:
BSB Philipp Pflügl / BFKDO-Scheibbs