Dienstag,

‏‏‎ ‎den 03 Januar 2023 um‏‏‎ ‎

21:18 Uhr‏‏‎ ‎

‎| Geschrieben von: ff-gresten-land | ‎

74‏‏‎ ‎Zugriffe

Ehrung der Feuerwehrmitglieder des internationalen Waldbrandeinsatzes in Bordeaux

Im August diesen Jahres verließen 74 Waldbrandspezialisten die österreichischen Staatsgrenzen, diesmal ging es für die Niederösterreichischen Feuerwehrmitglieder nach Frankreich, in die Region Bordeaux. Insgesamt sieben Tage dauerte der internationale Hilfseinsatz, bei dem die Niederösterreicher von den Flammen bedrohte Siedlungen schützten und Glutnester mit Spezialwerkzeug bekämpften. Die Dankbarkeit für den Einsatz war nicht nur bei der örtlichen Bevölkerung, sondern auch in der Politik groß. Den engagierten Einsatzkräften wurde am 28. November zum Dank das Katastrophenverdienstzeichen des ÖBFV verliehen. Bei den Ehrungen waren neben Innenminister Gerhard Karner, dem zweiten Landtagspräsidenten Karl Moser, Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner auch Major Francoise Bortolotti und Oberstabsbootsmann Andreas Boussemart als Vertreter der französischen Botschaft zu Gast im NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum.
Von der Feuerwehr Gresten-Land bekam FM Klaus Leichtfried für seinen Einsatz in Bordeaux das Katastrophenverdienstzeichen des ÖBFV verliehen.
Wir gratulieren ihm herzlich zu dieser Auszeichnung und wünschen alles Gute in der weiteren Laufbahn im Sonderdienst Waldbrand.
Quelle
Text: Florian Steiner(noe122.at) und FF Gresten-Land
Fotos: Matthias Fischer(noe122.at) und FF Gresten-Land

Weitere Artikel

Teile diesen Beitrag