Katastrophenhilfsdienst

Ein herzliches „Grüß Gott“ allen Interessierten, wünscht der Kommandant der 18. KHD-Bereitschaft und sein Führungsteam.
Richard Essletzbichler, BR
Kommandant der 18. KHD-Bereitschaft

Die 18. KHD-Bereitschaft ist der Katastrophenhilfsdienst der Feuerwehren des Bezirkes Scheibbs. Jeder Bezirk hat gemäß NÖ-Katastrophenhilfegesetz (NÖ-KHG) einen solchen einzurichten.
Die Bereitschaft setzt sich zusammen aus Mannschaften und Fahrzeugen der Feuerwehren des Bezirkes. Sie gliedert sich in das Bereitschaftskommando und 4 Züge mit 155 Mann und 28 Fahrzeugen. Die Bereitschaft wird vorwiegend überörtlich, das heißt außerhalb des eigenen Bezirkes eingesetzt. Einzelne Züge können bei Bedarf auch im eigenen Bezirk eingesetzt werden.
Die Führungsmitglieder der 18. KHD-Bereitschaft stellen auch die Masse des Bezirksführungsstabes (BFÜST) Feuerwehr bei Katastrophen und größeren Einsätzen im eigenen Bezirk.

Das Bereitschaftskommando ist an einer raschen Mobilmachung der Einheiten und Verkürzung der Ablaufzeiten interessiert ist. Daher auch der neue Weg der Alarmierung (Blaulicht SMS) und der Abstimmung der Sachgebiete untereinander. Ziel ist, eine schlagkräftige, motivierte und bestens ausgebildete KHD-Bereitschaft für den Einsatzfall stellen zu können.

Was ist eine KHD-Bereitschaft?

Unter dem Begriff „KHD–Bereitschaft“ ist eine taktische Einheit zu verstehen, welche aufgrund ihrer Mannschaftsstärke und gerätemäßigen Ausstattung in der Lage ist, in Brand- und Katastrophenfällen, taktische Aufgaben selbstständig durchzuführen. Diese Tätigkeiten umfassen Maßnahmen zur Verhütung, zur Vorbereitung der Abwehr und zur Bekämpfung von Katastrophen im örtlichen und vor allem überörtlichen Bereich. KHD-Einheiten unterstützen die örtlichen Einsatzkräfte.

Die „KHD-Bereitschaften“ werden aus den bestehenden Einsatzkräften und aus der vorhandenen Ausrüstung der einzelnen Bereichsfeuerwehrverbände gebildet, ohne dabei die Einsatzbereitschaft zur Erfüllung der Aufgaben für den örtlichen Einsatzbereich in irgendeiner Form zu schwächen. Zusätzlich zu den vorhandenen Strukturen einer Feuerwehr, sind vom Landesfeuerwehrverband Geräte und Fahrzeuge zur Katastrophenbekämpfung (wie z.B. STROMA, GSF, ÖF, WLF etc.) in ausgewählten Stützpunktfeuerwehren flächendeckend über das Bundesland stationiert.

KHD Übung der 18 KHD- Bereitschaft 2018

 

 

Interner Bereich Passwortgeschützt!

Gliederung 18. KHD-Bereitschaft

Personal 18 KHD-Bereitschaft