Samstag,

‏‏‎ ‎den 04 November 2023 um‏‏‎ ‎

20:00 Uhr‏‏‎ ‎

‎| Geschrieben von: FF-Wang | ‎

1.876‏‏‎ ‎Zugriffe

Großübung in der Volksschule Steinakirchen

Die Feuerwehren des Unterabschnitts Steinakirchen übten am Samstag den 4. November wieder den Ernstfall. Die Feuerwehren Steinakirchen, Wang, Pyhrafeld, Zarnsdorf und Wieselburg waren mit einem fiktiven Brand in der neu umgebauten Volksschule Steinakirchen konfrontiert.

Die Annahme: Ein Entstehungsbrand im Stiegenhaus, starke Verrauchung des gesamten Objektes. 15 Schulkinder waren vermisst gemeldet und mussten im verrauchten Schulgebäude mittels schwerem Atemschutz gesucht und gerettet werden. Zahlreiche Atemschutztrupps der anwesenden Feuerwehren standen dabei für 2 Stunden im Dauereinsatz. Die Wasserversorung wurde über eine Zisterne und einem Hydranten sichergestellt.

92 Kameradinnen und Kameraden nahmen an der Übung teil. Kommandant der Feuerwehr Steinakirchen Franz Hofmarcher und Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Alois Hochholzer bedankten sich für den Einsatz bei allen Feuerwehrkameraden und betonten die Wichtigkeit dieses perfekten Zusammenspiels der einzelnen Feuerwehren bei diesen der gemeinsamen Übungen und um dann auch im Ernstfall gut vorbereitet zu sein.

Bericht und Bilder: Matthias Seifert, Presseteam BFK Scheibbs

Weitere Artikel

Teile diesen Beitrag