Sonntag,

‏‏‎ ‎den 04 Februar 2024 um‏‏‎ ‎

18:35 Uhr‏‏‎ ‎

‎| Geschrieben von: FF-Lunz/See | ‎

1.238‏‏‎ ‎Zugriffe

Winterschulung der FF Lunz

Am 2. Februar 2024 fand um 19:00 Uhr eine aufschlussreiche Winterschulung der Feuerwehr Lunz am See statt, die sich ganz dem Thema des Fernheizwerks Lunz am See widmete. Dank der großzügigen Unterstützung und fachkundigen Begleitung von Karl Pechacker, Norbert Heigl, Franz Heigl und Robert Zettel eröffnete sich den Feuerwehrleuten eine einzigartige Gelegenheit, die Abläufe und Technologien hinter diesem wichtigen Energiespender kennenzulernen.

Der informative Rundgang startete in der Lagerhalle des Hackguts, wo die Anlieferung und Berechnung dieses essentiellen Brennstoffs im Detail erläutert wurden. Hier wurde deutlich, wie entscheidend die Logistik hinter der Hackgut-Versorgung für das reibungslose Funktionieren der Anlage ist.

Die nächste Etappe führte die Teilnehmer zur Aschenaustragung, bevor es direkt ins Herzstück des Fernheizwerks, das Heizhaus, ging. Hier erlebten sie live die Austragung des Hackgutbunkers, gefolgt von der beeindruckenden Reise des Hackguts über zwei Förderschnecken ins Kesselhaus. In diesem Bereich erzeugen zwei hochmoderne Hackgutkessel der renommierten Firma Hargassner die notwendige Energie für die Versorgung von Lunz am See.

Die Anlage beeindruckt nicht nur durch ihre Effizienz, sondern auch durch ihre Umweltfreundlichkeit. Eine gründliche Abgasreinigung nach der Verbrennung des Hackgutes im Kessel stellt sicher, dass die Emissionen auf ein Minimum reduziert werden. Als Backup steht ein Ölkessel bereit, der nur im Notfall aktiviert wird. Ein leistungsstarkes Notstromaggregat gewährleistet zudem einen reibungslosen Betrieb selbst bei Stromausfällen.

Die Winterschulung schloss mit einem Einblick in das Kontrollzentrum, das die Abläufe des Fernheizwerks steuert. In den kommenden Wochen wird auch das Feuerwehrhaus an das Fernwärmenetz angeschlossen, um mit umweltfreundlicher Wärme versorgt zu werden. Ein herzliches Dankeschön geht an die Betreiber der Anlage für diese lehrreiche Schulung und die wichtigen Informationen für die Feuerwehr Lunz am See.

Weitere Artikel

Teile diesen Beitrag