Dienstag,

‏‏‎ ‎den 30 April 2024 um‏‏‎ ‎

08:59 Uhr‏‏‎ ‎

‎| Geschrieben von: FF-Scheibbs | ‎

920‏‏‎ ‎Zugriffe

Über 500 Einsatzkräfte bei Großübung in Opponitz

Im Bezirk Amstetten, genauer gesagt in Opponitz fand vergangenes Wochenende eine beeindruckende Großübung statt, an der über 500 Einsatzkräfte und über 100 Fahrzeugen von Feuerwehr, Rotes Kreuz, Wasserrettung, Bergrettung und Polizei teilnahmen. Darunter auch zwei Katastrophenhilfsdienst (KHD)-Züge, die Waldbrandgruppe und die neu installierte Drohnengruppe aus dem Bezirk Scheibbs.

Die Übungsannahme war ein schweres Unwetter, das einen Waldbrand im steilen Gelände ausgelöst hatte. Die Einsatzkräfte mussten in einem anspruchsvollen Szenario ihre Fähigkeiten und ihre Zusammenarbeit unter Beweis stellen.
Neo KHD Kommandant Andreas Kurz zeigte sich besonders stolz über die Leistung der Kameraden und Kameradinnen aus dem Bezirk Scheibbs, die sich in der Übung bewährten.

Auch Bezirkskommandant und Kommandant der Waldbrandgruppe Franz Spendlhofer und Bezirkskommandant Stv. Alois Hochholzer waren vor Ort, um die Großübung zu verfolgen und die Einsatzkräfte zu unterstützen.

Die gelungene Organisation und Durchführung der Übung wurden von allen Beteiligten gelobt.

Wir bedanken uns für die tolle Organisation dieser Übung und hoffen natürlich, dass ein solches Szenario nie eintritt – doch wenn es dazu kommt, sind wir bestens vorbereitet.

Fotos:
ASB ÖA Wagner T. / AFKDO Gr. Erlauftal
BFKDO Amstetten
FF-Gaming
SB-ÖA Daurer J.

Weitere Artikel

Teile diesen Beitrag