Freitag,

‏‏‎ ‎den 17 Mai 2024 um‏‏‎ ‎

16:11 Uhr‏‏‎ ‎

‎| Geschrieben von: FF-Wang | ‎

1.266‏‏‎ ‎Zugriffe

Monatsübung Mai – Brandannahme im Lebenshilfe Wohnheim

Am Freitag, den 17. Mai, fand die insgesamt vierte Monatsübung dieses Jahres statt. In regelmäßigen Abständen werden auch besondere Einrichtungen, wie das Lebenshilfe Wohnheim, in die Übungen einbezogen, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.

Die Übungsannahme:

Es wurde ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung simuliert. Vier Personen, darunter drei Bewohner und ein Betreuer, galten als vermisst. Alle anderen im Haus befindlichen Personen konnten sich unverletzt zum Sammelplatz begeben.

Um 17:00 Uhr alarmierte die Leiterin des Heimes unter sehr realistischen Bedingungen die fiktive Alarmzentrale „Florian Übung“. Die FF-Wang rückte unverzüglich mit drei Fahrzeugen und 24 Mitgliedern zum Einsatzort aus. Unterstützung erhielten wir von der FF-Pyhrafeld, die mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort war, und der FF-Steinakirchen, die mit einem Kranfahrzeug anrückte.

Die Atemschutztrupps retteten eine Persone aus dem Keller, dem Erdgeschoss und Obergeschoss. Eine weitere Person musste mithilfe des Kranfahrzeugs der Feuerwehr Steinakirchen vom Balkon mittels Rettungskorb in Sicherheit gebracht werden. Nach der erfolgreichen Menschenrettung wurde die Brandbekämpfung durchgeführt und der Keller mithilfe eines Überdruckbelüfters rauchfrei gemacht.

Fazit:

Die Übung verlief äußerst erfolgreich und zeigte einmal mehr die hervorragende Zusammenarbeit und der beteiligten Feuerwehren. Solche Übungen sind von großer Bedeutung, um im Ernstfall schnell und effizient handeln zu können und die Sicherheit aller Bewohner und Betreuer zu gewährleisten.

Weitere Artikel

Teile diesen Beitrag