Samstag,

‏‏‎ ‎den 22 Oktober 2022 um‏‏‎ ‎

00:08 Uhr‏‏‎ ‎

‎| Geschrieben von: AFKDO Kleines Erlauftal | ‎

89‏‏‎ ‎Zugriffe

Geschichte der Feuerwehr Göstling/Ybbs

FF Göstling

Es war im Monat März 1874, als von der hiesigen Gemeinde eine neue Abprotzspritze angeschafft wurde, zu deren Handhabung unbedingt geschulte Leute vorhanden sein mußten. Über mehrseitige Aufforderung ließ ich mich herbei, eine Versammlung einzuberufen und zur Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr zu schreiten. Bei der ersten Versammlung am 10. Mai 1874 erschienen wirklich ca. 50 Personen. Nachdem ich den Zweck des Vereines schilderte, erklärten sich 40 Personen demselben beizutreten bereit, und es wurde für 28. Juni erster Übungstag und Einschreibung fest- gesetzt. Dann wurde zur Verfassung der Statuten geschritten, welche am 26. Juni in einer Gemeindeausschußsitzung genehmigt wurden. Am 28. Juni sollte, wie schon bemerkt, die erste Übung stattfinden. Aber wie sah es da mit der Mitgliederanzahl aus! Statt den 40 Mann, die ich zu haben glaubte, erschienen nur ca. 20. Die anderen alle sind fahnenflüchtig geworden, so daß eine Übung ohne Wasser gemacht werden mußte. Die Einzahlungen im ersten Jahr gingen ganz gut vor sich, so daß wir Einnahmen von 54 Gulden 50 Kreuzer und Ausgaben von 42 Gulden und 17 Kreuzer zu verzeichnen hatten. Am 28. April 1875 wurden unsere Statuten von der hohen Statthalterei genehmigt und es kam in den Verein mehr Ernst. Jedoch die Mitgliederanzahl wurde geringer, da wir von allen Seiten ausgelacht und beschimpft wurden. Es waren uns nur mehr 20 Mann, aber die ließen den Mut nicht sinken. Der erste Brand, den wir zu bekämpfen hatten, brach am 22. August 1877 um 8 Uhr abends, verursacht durch Blitzschlag, im Stallgebäude des Reitbauern aus. Es war dem rechtzeitigen Eintreffen der Steiger und der Spritze zu verdanken, daß das Wohngebäude gerettet werden konnte. Diesem Erfolg war es zu verdanken, daß wir nun langsam von der Bevölkerung anerkannt und respektiert wurden.

Weitere Artikel

Teile diesen Beitrag