Samstag,

‏‏‎ ‎den 06 April 2024 um‏‏‎ ‎

09:00 Uhr‏‏‎ ‎

‎| Geschrieben von: FF-Steinakirchen | ‎

458‏‏‎ ‎Zugriffe

Zivilschutzübung in Steinakirchen

Unter der Leitung von Bürgermeister Christian Lothspieler übten am Samstag, dem 06. April 2024 der Gemeindeführungsstab, der Bauhof, das Rote Kreuz sowie die Feuerwehr gemeinsam die Abläufe im Falle eines Blackout. Von der Gemeinde wurde gemeinsam mit dem Zivilschutzbeauftragen Christian Winterspacher ein Zivilschutzplan ausgearbeitet. Die darin vorgesehenen Abläufe für den Gemeindeführungsstab, Einsatzorganisationen und die öffentliche Wasserversorgung wurden am Samstag gemeinsam von rund 30 Personen beübt. Als Anlaufstelle für die Bevölkerung wird der Festsaal in Steinakirchen notstromversorgt. Die Kommunikation untereinander erfolgte via Funkgeräte. Nach ca. 3,5 Stunden waren viele Erkenntnisse gewonnen worden und die Übung wurde erfolgreich beendet. Generell kann man sagen, dass die geplanten Abläufe funktionieren und die Sicherheit für die Bevölkerung gewährleistet ist. In einigen Bereichen müssen in Zukunft noch Verbesserungen in den Zivilschutzplan eingearbeitet werden.

Generell ist jedoch festzuhalten, dass sich jeder selbst Gedanken über seine persönliche Versorgung im Ernstfall machen muss.

Seitens der Gemeinde wird es in naher Zukunft noch eine gesonderte Informationsveranstaltung zum Zivilschutzplan geben.

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Weitere Artikel

Teile diesen Beitrag